CHARLOTTE ROYAL REZEPT – DER KUCHEN AUS MEINER KINDHEIT

Ein Artikel von Pearl´s Habors Foodblog – Was gibts zu Essen Liebling 

In meiner Kindheit hieß die Charlotte Royal, eigentlich nicht so, denn meine Mutter hat immer eine Weincremesahne gebacken. Dieser besteht aus leckeren Bisquitschnecken, die mit Marmelade gefüllt in eine Schüssel geschichtet werden und da ich den Wein im Kuchen nicht so mag, hab ich kurzerhand eine Frischkäse-Quark-Sahne-Creme zusammengerührt. 

Dieser Artikel enthält Werbung, da wir Personen / Blogs verlinken, die wir persönlich gut finden, jedoch von denen nicht beauftragt wurden, wir auch kein Geld dafür bekommen … und ist ein redaktioneller Beitrag.

Es blieb bei uns weder der Anschnitt der Bisquitrolle, noch ein Reststückchen vom Schichten für mich übrig, denn der Kuchen ist so schnell aufgefuttert, da er total lecker ist.

… und hier geht´s zur ganzen Story und den Rezepten von Susanne  ==> KLICK UND HÜPF

Ich freu mich über Kommentare und wenn ihr eure email Adresse eintragt (wird nicht veröffentlicht), dann können wir euch direkt antworten

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.